ITC Förderkonzept Aktive

Förderkonzept - 1. Damen- und 1. Herren-Mannschaft

Allgemeine Ziele des Förderkonzepts

Generell werden ausschließlich Damen und Herren-Mannschaften, und keine Altersklassen, im Erwachsenenbereich finanziell gefördert. Die 1. Damen- und 1. Herren-Mannschaft soll mittelfristig auf Landesebene (mind. Gruppenliga) als 6er Mannschaft etabliert werden.
Innerhalb der nächsten 3 Jahre (bis 2024) sollen wieder 2. Mannschaften,
sowohl im Damen- als auch im Herren-Bereich, wenigstens als 4er Mannschaften, entstehen. Damit soll den U18-Jugendlichen der Einstieg in den Aktiven-Bereich erleichtert werden.

Die Förderung der Aktivenmannschaften wird jährlich neu entschieden und durch den Cheftrainer und 1. Vorsitzenden sowie Sportwart bestimmt.
Eine Inanspruchnahme der Förderung ist in der jeweiligen Saison nur dann möglich, wenn der Verbleib des Spielers/der Spielerin im ITC für die nächste Saison bereits zugesagt wurde. Voraussetzung für eine Förderung ist die Erfüllung der nachfolgenden Kriterien.

In unserem Förderkonzept unterscheiden wir zwischen mannschaftsorientierter und individueller Förderung!

Die mannschaftsorientierte Förderung

Die 1. Damen und 1. Herren Mannschaft erhält ganzjährig einen wöchentlichen Trainingstermin mit Trainer von 90minütiger Dauer. In den Ferien findet das Training ohne Trainer statt. Die Trainerkosten für das o.a. Mannschaftstraining werden komplett vom Verein übernommen.
Im Winter beteiligt sich der Verein an den Hallenkosten. Von jedem Spieler ist jedoch ein Eigenanteil in Höhe von 150 Euro für die Hallengebühr selbst zu tragen.
Darüber hinaus werden die Kosten für die Medenspielbälle vom Verein übernommen.

Förderbedingungen

  • Mitgliedschaft im ITC
  • regelmäßige Teilnahme an der Medenrunde
  • regelmäßige Teilnahme am wöchentlichen Training
  • Teilnahme an LK-Turnieren und bei entsprechender Spielstärke an den Hessen-, Bezirks- und Kreis-Meisterschaften, Nachweis von mind. 2 Turnieren pro Jahr ist zu erbringen

Die individuelle förderung

Spieler/innen der 1. Damen- und Herren-Mannschaft, die eine entsprechende Leistungsstärke (gemessen durch die Leistungsklasse) nachweisen können werden besonders gefördert. Der Förderzuschuss wird zum Jahresende anhand der dann vorliegenden Leistungsklasse festgelegt.
Der Verein übernimmt je nach Leistungsklasse die Meldegebühren für eine gewisse Anzahl an Turnieren (Kreis-, Bezirks- und Hessenmeisterschaften, für LK-Turniere ab Erreichen des Viertelfinales [keine Tagesturniere]; der Nachweis hierfür ist von den Spielern zu erbringen).

Förderbedingungen

  • Der Spieler/die Spielerin sollte hohe Präsenz im Verein zeigen (z.B. Mitwirken bei der Ausrichtung von Turnieren, etc.) und sich im Rahmen der Außendarstellung des Vereins stärker einbringen und die Werte des Vereins nach außen repräsentieren.
  • der Spieler/die Spielerin darf nicht für eine höhere Altersklasse gemeldet sein
  • der Vorstand stellt im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten ein Jahresbudget zur Verfügung

Eine Inanspruchnahme der Förderung ist in der jeweiligen Saison nur dann möglich, wenn der Verbleib des Spielers/der Spielerin im ITC für die nächste Saison bereits zugesagt wurde.

Das komplette Förderkonzept kann hier als pdf heruntergeladen werden

Kontakt zum Sportwart

Jens Gliedstein

Kontaktformular

ITC Callback